Herzlich Willkommen beim Dombauverein-Neheim e.V.

Die Kirche St. Johannes Baptist zu Neheim, gerne auch als Sauerländer Dom bezeichnet, ist das Herz von Neheim. Er ist nicht nur Zentrum für die Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist, sondern städtebaulicher Mittelpunkt Neheims und ein wesentlicher Identifikationspunkt für die Bewohner. Auch die umliegenden Gemeinden fühlen sich in besonderer Weise mit diesem beeindruckenden Bauwerk verbunden.

Werden Sie Mitglied und unterstützen den Erhalt von St. Johannes Baptist.

Herzlichst, der Vorstand

Aktuelles

Einladung zur Mitgliederversammlung des Dombauvereins Neheim e.V

zur Mitgliederversammlung des Dombauvereins Neheim e.V. am
Montag, den 23.04. 2018 um 19.00 Uhr

in der St. Johanneskirche Neheim laden wir Sie herzlich ein.

Die Tagesordnung und weitere Informationen finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einHIER

Ziele

Im Jahre 2000 gründeten Neheimer Bürger den Dombauverein mit dem Ziel dazu beizutragen, dieses beeindruckende Bauwerk instandzuhalten, zu pflegen und zu bewahren.

Der Verein hat es sich zur wesentlichen Aufgabe gemacht, für die Erhaltung des Sauerländer Doms zu werben und Mittel hierfür zu beschaffen, um die Gemeinde bei der Durchführung der erforderlichen Maßnahmen zu unterstützen.

Der Verein sieht sich in der Verantwortung, den Dom über Veranstaltungen und Konzerte über die Grenzen der Region hinweg bekannt zu machen und Menschen und Kirche näher zusammen zu bringen.

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied und sorgen dafür, dass zukünftige Generationen wissen, wo das Herz dieser Stadt schlägt.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 20 € für Einzelpersonen und 40 € für Ehepaare und Familien.

Die Beitrittserklärung können Sie sich hier herunterladen!

Spenden

Wenn Sie unsere Mitarbeit rund um den Dom unterstützen möchten, sind wir sehr dankbar über Spenden oder finanzielles Engagement. Gerne stellen wir Ihnen auch eine Spendenquittung aus.
Bankverbindung:

Dombauverein Neheim e.V
Sparkasse Arnsberg - Sundern
BAN : DE21 466500 05 000 00 366 99
BIC : WELADED1ARN

Vorstand

Vorsitzender Stephan Werthschulte
Stellvertretende Vorsitzende Anja Cronenberg
Geschäftsführerin Alexandra Heiland-Kremer
Schatzmeister Heinz Flügge
Beisitzer Prof. Fouad Khoury, Martin Smykalla
Marketing & Public Relations Anja Cronenberg
…sowie Pfarrer Stephan Jung und Theo Krick als Delegierte des Kirchenvorstandes

JHVersammlung 2017

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017 finden Sie HIER.

Die TOCCATA 2018
am 31. August 2018

Der Vorverkauf startet am 14.12.2017 in allen Filialen der Volksbank Sauerland e G, in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Arnsberg-Sundern am Neheimer Markt.


TOCCATA open air ist entstanden aus der Idee, die "Kirchenmusik" aus der Kirche heraus und die "Weltmusik" in die Kirche hinein zu projizieren. Transparenz nicht nur durch die Kirchenfenster hindurch sondern vor allem durch die Mauern! Schwellenängste nehmen und den potentiellen Zuhörern, die nicht zu den klassischen Kirchgängern zählen, die Chancen auf faszinierende neue Erlebnisse bieten.

Die Faszination Jahrhunderte alter Tradition und sensibler Reaktion auf den Geist Gottes und den "Geist der Zeit" jenseits religiöser Überzeugungen und Zweifel allen zu ermöglichen. "Sakrale Musik", die Musik der klassischen Epochen und Pop zerfließen zu einer ästhetischen Einheit, sinnerfüllte Musik von Gott UND der Welt hat endlich EIN Podium.

TOCCATA - der Inbegriff der traditionellen Orgelmusik schlechthin - "swingt" mit Hilfe elektronischer Technik unter dem spätsommerlichen Abendhimmel. Alle Genres von "Musik" erklingen zu Ehren des EINEN Schöpfers von Natur und Religion, von Welt und Kirche!

Über die TOCCATA 2018

Pressetext

HIER finden Sie den Pressetext zur TOCCATA 2018

Die Schinkelkirche

Am 10.April 1807 wurde die Stadt Neheim, die damals von der Ruhr im Ohl nur bis zur Friedrichstraße reichte, bis auf 19 Häuser im südöstlichen Teil der Stadt (Bereich Burgstraße) völlig eingeäschert. Auch die damalige kleine Kirche, die mitten in der Stadt, etwa im Bereich Ecke Mendener Straße / zur Möhne gelegen haben muß, wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

>> weiter lesen

Der Neubau

Vor allem in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts wuchs in Neheim die Industrie stark an. Analog dazu nahm auch die Einwohnerzahl der Stadt rapide zu. Die Schinkel-Kirche erwies sich auf die Dauer als zu klein. Deswegen beschloß man auch Ende des Jahrhunderts, eine sehr viel größere, neue Kirche in Angriff zu nehmen.

>> weiter lesen

Virtueller Rundgang

Obwohl die relativ junge neoromanische Kirche Ende des 19. Jahrhunderts begonnen und erst kurz vor dem Ersten Weltkrieg fertiggestellt worden ist, hat diese dreischiffige Basilika mit Kreuzschiff, einem West- und zwei Osttürmen das städtische Bewusstsein und das Heimatgefühl der Neheimer und der mit Neheim verbundenen Bürger geprägt.

>> weiter lesen

Dombauverein Neheim e.V.

Hauptstraße 11
59755 Arnsberg-Neheim

1. Vorsitzender: Stephan Werthschulte
Telefon : + 49 (0) 175 - 5764950

Geschäftsführerin: Alexandra Heiland - Kremer
Telefon: + 49 (0) 160 - 94483 893

info@dombauverein-neheim.de

Mitglied werden

Werden auch Sie Mitglied und sorgen dafür, dass zukünftige Generationen wissen, wo das Herz dieser Stadt schlägt.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 20 € für Einzelpersonen und 40 € für Ehepaare und Familien.

Die Beitrittserklärung können Sie sich hier herunterladen!